Aktuelles

Die neuesten Informationen über die Jakobusfreunde Breckerfeld und unserem Engagement rund um den Jakobsweg finden Sie in den unten genannten Artikeln. Auch veröffentlichen wir hier unsere Pilgerfahrten.

b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2018_0_Heidenstrae.jpg
Wegen des Landesmusikfestes 2018 in Schmallenberg setzten wir in diesem Jahr den Weg eine Woche später als ursprünglich geplant fort - dafür aber wieder zweitägig.

St. Blasius in SelkentropEntlang der historischen Heidenstraße führte uns der Jakobus-Pilgerweg von Felbecke (Schmallenberg) nach Dünschede (Attendorn).

Wir freuten uns über das gute Wetter und darüber, dass die katholische Kirchengemeinde uns ihren VW-Bus zur Verfügung stellte. So konnte Bernd uns zum Pilgerweg hin und wieder zurück fahren und zwischenzeitlich so manche Erleichterung verschaffen.
In der Kapelle St. Blasius in Selkentrop begrüßten uns Annemarie und Herbert Schmo
von der Brachter Höhe kommendranzer. Das Ehepaar hat mehrere Bücher über das Pilgern und Wandern auf der Heidenstraße geschrieben. Sie ermutigten uns mit einem geistlichen Impuls.
Die erste Etappe führte an der Werntroper Mühle vorbei, über historische Hohlwege steil bergauf z
ur Brachter Höhe. Dort genossen wir einen großartigen Fernblick.

... eine Pilgerfahrt der Jakobusfreunde Breckerfeld in Thüringen
nun auch mit vielen Fotos am Ende des Beitrags
(ein Bericht
von Bernd Koch;
Fotos B. Koch, Chr. Ludwig. S. Unger; Bearbeitung B. Schluckebier)

b_0_100_16777215_00_images_phocagallery_2017_Lutherfahrt_Wartburg.jpgNach intensiver Vorbereitung ging es am 17.07.2017 endlich los. Unter der Leitung von Pfarrer Gunter Urban und Ariane Vedder startete der Bus mit 49 Teilnehmern in Richtung Thüringen.

Erste Station, nach einer staufreien Fahrt, war Eisenach mit der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Wartburg, in der sich Luther als Junker Jörg versteckt hielt. Die Besichtigung der Wartburg, in der die Ausstellung: „Luther und die Deutschen“ zu sehen war, stellte einen der vielen Höhepunkte dieser Fahrt dar. Anschließend pilgerte die Gruppe auf dem Lutherweg in Richtung Wilhelmstal. Mit immer wieder herrlichen Ausblicken auf die Wartburg und den Thüringer Wald. Nach ca. 6 km, unterbrochen von spirituellen Momenten, erfolgte vom Rastplatz „Hohe Sonne“ die Fahrt zum Stammquartier „Berghotel Ahorn“ in Friedrichroda.

im Rombergpark
In diesem Jahr führte der Weg vom Rombergpark zur Syburg, der früheren sächsischen Fliehburg.
Diese wurde von Karl dem Großen erobert und für den Siegeszug gegen die Sachsen genutzt.

Friedlich und bei bestem Wetter jedoch boten sich die Burgruine und die Kirche St. Peter an diesem 10. Juni dar.

von Schmallenberg-Winkhausen nach Wormbach

Zeichen JakobuswegIn diesem Jahr wechselten wir auf einen neuen Weg:
die Heidenstraße - eine mittelalterliche Heer- und Handelsstraße zwischen Leipzig und Köln.

Ub_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2017_Herz_Jesu_meditativ.jpgnsere Wegstrecke begann in Winkhausen. Zuvor aber gab es einen Impuls in der
Herz Jesu-Kirche in Gleidorf.
Diese wundervolle Kirche ist ganz auf Meditation ausgerichtet und lädt mit stimmungsvoller Beleuchtung zur Betrachtung und Besinnung ein.

b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2016_immer_auf_dem_richtigen_Weg_2016-07-02.jpg


Hallo Ihr Lieben,

am Samstag, 2.7.2016, brachen wir mit 12 Teinehmern zur Pilgertour von Werne nach Lünen auf (15 km).
 

b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2016_Start_in_Werne_2016-07-02.jpg
Mit Bus und Bahn ging es zuerst nach Werne. In der Kirche St. Christophorus begann die Pilgerwanderung mit einem Impuls und einem Lied. Weiter ging es durch das historische Städtchen Werne, dann über Felder und Wiesen nach Schloss Cappenberg. Nach Besichtigung und Impuls in der Stiftskapelle brachen wir zum letzten Teil der Etappe nach Lünen auf.

 

b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2016_Gruppe_und_Himmel_gut_gelaunt_2016-07-02.jpg
Während die ganze Zeit sich Sonne und Wolken abwechselten und das Wetter trocken war, erwischte uns kurz vor Lünen ein heftiger Regenschauer.
Zum Glück konnten wir uns unterstellen, so dass wir einigermaßen trocken in Lünen ankamen und unseren Abschluss in einem Cafe mit Kaffe und Kuchen genießen konnten.

 

 

in Lünen sauber angekommen


Allen Teilnehmern hat es wieder sehr gut gefallen und wir freuen uns auf das nächste Mal.
LG Christa


Logo_Pilgerweg.jpgPilgerwanderung vom 23.-24.04.2016

Das Wochenende für die geplante Pilgerwanderung von Paderborn nach Geseke mit den Jakobusfreunden Breckerfeld rückte langsam näher. Das Wetter war herrlich, man konnte bei milden Frühlingstemperaturen schon schön im Garten sitzen.
Die Vorfreude wuchs von Tag zu Tag. b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2016_Pilgergruppe_2016-04-23.jpg
Doch dann sorgte der Wetterbericht mit Vorhersagen wie "Temperatursturz, orkanartigen Windböen, Schnee- und Hagelschauern" für sehr gedämpfte Stimmung. Freitags noch konnte man mittags in der Sonne sitzen – und am Samstagmorgen wären Mütze und Handschuhe schön gewesen!
Treffen um 8:50 Uhr am Busbahnhof: Eine erste kleine Gruppe von 6 Pilgern machte sich auf nach Hagen zum Bahnhof. Im Bus konnten wir uns etwas aufwärmen. In Zurstraße stieg eine weitere Pilgerin zu und in Hagen bestiegen dann 15 gut gelaunte Menschen den Zug nach Paderborn, jeder mit mehr oder weniger leichtem Gepäck.
In Paderborn angekommen war die erste Station der Dom.

Initiative S

jakobusfreunde-breckerfeld.de wird überprüft von der Initiative-S