Aktuelles

Die neuesten Informationen über die Jakobusfreunde Breckerfeld und unserem Engagement rund um den Jakobsweg finden Sie in den unten genannten Artikeln. Auch veröffentlichen wir hier unsere Pilgerfahrten.

Die große Nachfrage nach einer Fortsetzung der Pilgerfahrt vom Juli 2017
macht uns Jakobusfreunden Breckerfeld e.V. Mut, dieser überaus gelungenen
Tour eine weitere folgen zu lassen.

Der Veranstalter ReiseMission Leipzig (RML) bietet in Abstimmung mit unseren Wünschen eine Fortsetzung auf dem Lutherweg in Sachsen-Anhalt an.
Wittenberg wird dabei eines der Ziele sein.

Angeboten werden viele Besichtigungen und Pilger- bzw. Wanderteilstrecken nach individuellen Möglichkeiten.

Hier erfahren Sie mehr über die Fahrt und weiter Wichtiges:
-> Reisebeschreibung

Zur Senkung der Gesamtkosten für die Teilnehmer übernehmen die Jakobusfreunde Breckerfeld e.V. wieder Teilleistungen in der Gesamtabwicklung der Fahrt.

Das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden.

Ein erstes Zusammentreffen der Angemeldeten ist für den November
vorgesehen. Angesichts der hohen Nachfrage und der Begrenzung der
Teilnehmerzahl wird wieder eine "Reserveliste" angelegt werden.
Weitere Interessenten sind aber auch dann noch willkommen, sollten sich
aber anmelden, damit Raumgröße und Sitzplätze angepasst werden können.
Genaueres wird Ende Oktober mitgeteilt.

Die Angemeldeten werden gesondert informiert; weitere Interessierte
nutzen bitte diese Internetseite als Informationsquelle.

 

Logo_Pilgerweg_s.jpgMit öffentlichen Verkehrsmitteln fuhren wir von Breckerfeld, über Hagen zum Bahnhof in Schwelm.

b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2018_Impuls_vor_der_Christuskirche.jpg
Mit einem geistlichen Impuls zur Jahreslosung starteten wir an der Christuskirche in Schwelm. Durch die Altstadt ging der westfälische Jakobsweg am Judenfriedhof vorbei, entlang der Fastenbecke in den Wuppertaler Stadtteil Beyenburg.

b_0_100_16777215_00_images_aktuelles_2018_0_Heidenstrae.jpg
Wegen des Landesmusikfestes 2018 in Schmallenberg setzten wir in diesem Jahr den Weg eine Woche später als ursprünglich geplant fort - dafür aber wieder zweitägig.

St. Blasius in SelkentropEntlang der historischen Heidenstraße führte uns der Jakobus-Pilgerweg von Felbecke (Schmallenberg) nach Dünschede (Attendorn).

Wir freuten uns über das gute Wetter und darüber, dass die katholische Kirchengemeinde uns ihren VW-Bus zur Verfügung stellte. So konnte Bernd uns zum Pilgerweg hin und wieder zurück fahren und zwischenzeitlich so manche Erleichterung verschaffen.
In der Kapelle St. Blasius in Selkentrop begrüßten uns Annemarie und Herbert Schmo
von der Brachter Höhe kommendranzer. Das Ehepaar hat mehrere Bücher über das Pilgern und Wandern auf der Heidenstraße geschrieben. Sie ermutigten uns mit einem geistlichen Impuls.
Die erste Etappe führte an der Werntroper Mühle vorbei, über historische Hohlwege steil bergauf z
ur Brachter Höhe. Dort genossen wir einen großartigen Fernblick.

5./6. Mai           "Auf dem Wege" - Fortsetzung
                           auf der Heidenstraße westlich Schmallenberg
                             ... mit Bernd Schluckebier

                           Terminänderung
                          Hier geht es zur Einladung / Anmeldeschluss: 19. März

30. Juni             "Pilgern im Revier"
                               ... mit Christa Ludwig 

3. Oktober         Abschlusswanderung 2018
                           diesmal auch mit den
                          Katechumenen der ev. Kirchengemeinde
                              ... mit Siegbert Unger

voraussichtlich
16. November
    Jahreshauptversammlung 2018
                          
(Die Einladungen erfolgen spätestens Ende Oktober)

 

.. Jahresprogramm zum Ausdrucken

... eine Pilgerfahrt der Jakobusfreunde Breckerfeld in Thüringen
nun auch mit vielen Fotos am Ende des Beitrags
(ein Bericht
von Bernd Koch;
Fotos B. Koch, Chr. Ludwig. S. Unger; Bearbeitung B. Schluckebier)

b_0_100_16777215_00_images_phocagallery_2017_Lutherfahrt_Wartburg.jpgNach intensiver Vorbereitung ging es am 17.07.2017 endlich los. Unter der Leitung von Pfarrer Gunter Urban und Ariane Vedder startete der Bus mit 49 Teilnehmern in Richtung Thüringen.

Erste Station, nach einer staufreien Fahrt, war Eisenach mit der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Wartburg, in der sich Luther als Junker Jörg versteckt hielt. Die Besichtigung der Wartburg, in der die Ausstellung: „Luther und die Deutschen“ zu sehen war, stellte einen der vielen Höhepunkte dieser Fahrt dar. Anschließend pilgerte die Gruppe auf dem Lutherweg in Richtung Wilhelmstal. Mit immer wieder herrlichen Ausblicken auf die Wartburg und den Thüringer Wald. Nach ca. 6 km, unterbrochen von spirituellen Momenten, erfolgte vom Rastplatz „Hohe Sonne“ die Fahrt zum Stammquartier „Berghotel Ahorn“ in Friedrichroda.

im Rombergpark
In diesem Jahr führte der Weg vom Rombergpark zur Syburg, der früheren sächsischen Fliehburg.
Diese wurde von Karl dem Großen erobert und für den Siegeszug gegen die Sachsen genutzt.

Friedlich und bei bestem Wetter jedoch boten sich die Burgruine und die Kirche St. Peter an diesem 10. Juni dar.

Initiative S

jakobusfreunde-breckerfeld.de wird überprüft von der Initiative-S